Home - 1A-SLOWENISCH

Title
Direkt zum Seiteninhalt


GUTE FACHÜBERSETZUNGEN?

DIE GIBT ES.


Man nehme:

verständliche Ausgangstexte

qualifizierte Muttersprachler

passende Software

Zeit


SO IST ES.

(FAST)

Die Übersetzerin soll nämlich Kenntnisse und Erfahrungen in Ihrem Fachgebiet haben
und falls mal ausnahmsweise doch nicht, dann gar nicht so tun, als ob.

Im Leben der Übersetzerin kommt nach einer Hochschul-, Aus- oder Weiterbildung unausweichlich
gleich die nächste und auch das macht den Beruf so interessant.

Die Übersetzerin lernt aber auch in der Küche (Einhebelmischer instand setzen),
im Boot (C-Schlag),
in der Natur (Jedermannsrecht, Wassersäule und Einlegesohlen)
und überall sonst (Und wenn ja, wie viele).

Sie weiß, dass sie ihre Muttersprache und ihre Fremdsprachen auf Standardniveau
zu beherrschen hat und dass das einwandfreie
Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse mit einschließt.
Und Standardnachschlagewerke als beste Freunde.

Einen Schnelltippwettkampf würde die Übersetzerin wohl nicht mehr gewinnen,
das ist aber auch gut so:
Das arbeitsbegleitende Denken soll ja nicht zu kurz kommen.

Und mit den ganzen anwenderfreundlichen Übersetzungstools
läuft die Arbeit meistens doch noch schneller als gedacht.


ICH BIN:

gebürtige Slowenin, heiße Melita Makari und habe mein erstes Englisch- und Deutschstudium
an der Universität Ljubljana in Slowenien abgeschlossen, meine Sprachkenntnisse und Übersetzungsfertigkeiten
im Hauptstudium der deutschen und englischen Linguistik an der Universität Tübingen vertieft
und studiere nebenbei Rechtswissenschaften an der Fernuniversität Hagen, weil ich es nicht lassen kann.

Seit Februar 2004 bin ich als freiberufliche Übersetzerin tätig
und das ist mein Traumberuf.


Ich übersetze:

technische Dokumentation, Wirtschaft und Recht

in Sprachkombinationen:

DEUTSCH -> SLOWENISCH

SLOWENISCH -> DEUTSCH

u. U. ENGLISCH -> SLOWENISCH

mit:

MS Office 2016

Trados SDL 2019

Across 7

memoQ 8.7

(mehr dazu unter "Sprachen und Leistungen")

NEIN:

SLOWAKISCH kann ich (noch) nicht.
Und Französisch ist nur ein Privatvergnügen.


Zurück zum Seiteninhalt